Überstellungsfahrt mit gestohlenen Kennzeichentafeln

Fahrzeug konnte bei einer Überstellungsfahrt auf der S4 (Bezirk Mattersburg) mit gestohlenen Kennzeichentafeln angehalten werden.

Erstellt am 10. März 2021 | 10:23
Die Polizei konnte das Auto ausfindig machen
Symbolbild
Foto: APA (Webpic)

Im Zuge von Geschwindigkeitsmessungen auf der Mattersburger Schnellstraße S4 im Gemeindegebiet von Neudörfl (Bezirk Mattersburg) konnten Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Mattersburg als gestohlen gemeldete Kennzeichen sicherstellen.

Gegen 20.40 Uhr des gestrigen Tages führten die Beamten Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei wurden ein 21- jähriger und 22-jähriger Lenker mit erhöhter Geschwindigkeit gemessen und angehalten. Während der Amtshandlung gab der 22- jährige Lenker aus der Steiermark an, dass er die angebrachten Kennzeichen gestohlen hatte. 

Der Grund für den Diebstahl war laut Angaben des 22- jährigen Beschuldigten, dass sein 21- jähriger Bekannter für eine Überstellungsfahrt eines zuvor im Bezirk Neusiedl gekauften Autos Überstellungskennzeichen benötigte.

Er hätte dann Kennzeichentafel in Kärnten (Bezirk Klagenfurt- Land) bei einer günstigen Gelegenheit von einem Pkw gestohlen und diese in weiterer Folge seinem Bekannten zur Verfügung gestellt.

Nach der Überstellung hätten sie dann die Kennzeichen vernichten wollen.

Beide Männer wurden auf freiem Fuß angezeigt, die gestohlenen Kennzeichen wurden sichergestellt.