Bio-Waren aus dem Automat. Seit kurzem kann man in Mattersburg Lebensmittel rund um Uhr kaufen. Bei der Familie Varga setzt man auf Regionalität.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 09. Oktober 2019 (04:01)
Privat
Rund um die Uhr. Sabine Varga mit Sohn und Uschi Zezeltitsch vor der Holzhütte, in der man 24 Stunden am Tag Wurst, Nudeln und noch vieles mehr kaufen kann.

Seit einigen Tagen steht im Mattersburger Kremser-Gassl eine hübsche Holzhütte. Auf den ersten Blick erinnert es an eine einladende Bushaltestelle, aber der Profi-Kühlautomat ist gefüllt mit vielem, was die Familie von Sabine Varga und Michi Oberger aus Mattersburg pflanzt, füttert, erntet: Eier, saisonales Gemüse, Erdäpfel, Kürbisse, Zwiebel, Knoblauch, Wurst oder auch Nudeln. Er hat rund um die Uhr „geöffnet“ und ist barrierefrei. Seine Handhabung ist einfach. Münzen oder Scheine einlegen und Waren heraus nehmen. Frische Ware wird mehrmals pro Tag nachgefüllt. Zukünftig soll man vor Ort auch die Verpackung retour geben können.

Eine neue Liebe machte Sabine Varga zur leidenschaftlichen Neo-Landwirtin. Die bunte Produktpalette – ohne Chemie aber regional, mit dokumentierter Herkunft - wird von Hand und immer mit ein paar Gramm Extraware in nachhaltigen, kompostierbaren „green boxes“ verpackt.

Nicht zuletzt weil sich ihr erster Automat in Frohsdorf großer Beliebtheit erfreut, wagte sich die Familie nun mit einem großen Kühlautomat an das Experiment „Hofwaren“ in Mattersburg. Am Freitag, den 18. Oktober gibt´s jedenfalls eine kulinarische Eröffnung. Von 9 bis bis 12 Uhr laden Sabine und Michael Varga bei ihrem Hofwaren-Automaten zu Gratis- „Hühner-Glück-Speis“ und „Oberger-Speis“!