FF Zemendorf: Gross einstimmig gewählt

Da Kommandant Herbert Pinter in das Bürgermeisteramt wechseln wird, musste sein Nachfolger gesucht werden.

Erstellt am 14. Januar 2022 | 05:31
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8266254_mat02ca_kommandant3.jpg
Bürgermeister Josef Haider, Alt-Kommandant Herbert Pinter, neu gewählter Kommandant Christoph Gross, Julia Wagentristl, Kommandant-Stellvertreter Bernd Niessler. Abschnittskommandant Adi Binder jun.
Foto: zVg

Am Dreikönigstag fand im Zemendorfer Feuerwehrhaus die Jahreshauptversammlung statt. Zugleich gab es auch eine Kommandanten-Wahl. Da nämlich der bisherige Kommandant Herbert Pinter ab Februar das Amt des Bürgermeisters von Zemendorf und Stöttera übernehmen wird, stellte er seine Funktion bei der Feuerwehr zur Verfügung. „Ich werde mich in Zukunft weiterhin, aber an anderer Stelle, mit ganzer Kraft für die Bevölkerung unsere Gemeinde einsetzen“, so Pinter. Zur Wahl seiner Nachfolge stellte sich Christoph Gross.

„Die Entscheidung war eigentlich sehr schnell getroffen.“

Er wurde auch einstimmig zum neuen Feuerwehr-Kommandant gewählt. Gross ist seit 2000 bei der Feuerwehr. Lange überlegen, sich zur Wahl zu stellen, musste er nicht. „Die Entscheidung war eigentlich sehr schnell getroffen. Ich möchte mich auch gleich bei meinen Kameraden und Kameradinnen für das Vertrauen bedanken und auch für deren permanente Einsatzbereitschaft.“ Die Funktion des Stellvertreters wird weiterhin Bernd Niessler ausüben.

2021 war für die Freiwillige Feuerwehr Zemendorf wieder ein sehr herausforderndes und arbeitsintensives Jahr. Die Feuerwehrmitglieder absolvierten zahlreiche Einsätze, Übungen und Leistungsbewerbe.

Außerdem konnte die Gründungsurkunde der FF Zemendorf nach langjähriger Recherche im ungarischen Staatsarchiv gefunden werden.