Wanderer fand Wurfgranate. Ein Wanderer hat am Sonntagnachmittag in einem Wald bei Schattendorf (Bezirk Mattersburg) eine Wurfgranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Von NÖN-Redaktion, APA. Erstellt am 27. Juni 2016 (11:23)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ein Landwirt stieß in Schönbichl bei Waldarbeiten auf eine halb im Boden vergrabene Wurfgranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Foto: privat
NOEN, privat

Die 25 mal acht Zentimeter große Munition dürfte aus französischer Produktion stammen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland heute.

Die Polizei sicherte den Fundort ab und verständigte den Entminungsdienst. Die Bergung des Kriegsrelikts verlief ohne Zwischenfälle.