Viele neue Projekte in Draßburg

Revitalisierungen, ein neues Gemeindezentrum am Hauptplatz sowie der Ankauf der Commerzialbank-Filiale.

Erstellt am 29. April 2021 | 07:20
Ortsreportage Deutschkreuz
Ankauf. Gemeinde erwarb das Gebäude der Commerzialbank. Ortschef Christoph Haider (r.).
Foto: zVg

Durch Corona und den Commerzialbank-Skandal war die Verunsicherung in der Ortsbevölkerung sehr groß und somit wurde die Belebung des Dorfzentrums und damit das neue Gemeindezentrum vorerst auf Eis gelegt. Um das notwendige Projekt nach der Krise umsetzen zu können, müssen demnächst Entscheidungen zur Planung und zum Baubeginn getroffen werden Die Entscheidungs- und Planungsgrundlagen sind durch das Dorferneuerungsleitbild im Jahre 2018 gemeinsam mit der Ortsbevölkerung erstellt worden.

Große Pläne

Im Konkreten sollen ein neues Gemeindeamt, eine neue Arztpraxis für den Gemeindearzt, eine neue Postpartnerstelle, ein Veranstaltungssaal sowie Wohnungen entstehen. Dieses neue Gebäude soll harmonisch und modern am Hauptplatzes platziert werden. Für die Umsetzung des Gemeindezentrums wurde ein Kooperations- und ein Baurechtsvertrag zwischen der Gemeinde und der Pöttschinger Siedlungsgenossenschaft EBSG (Erste Burgenländische Gemeinnützige Siedlungsgenossenschaft) abgeschlossen. Der Ankauf des Grundstückes (ehemaliges Nachtlokal „Tiffany“) durch die Gemeinde wurde damals einstimmig im Gemeinderat beschlossen.

Mit dem anschließenden Grundstück, das bereits im Eigentum der Gemeinde ist, wird nun auf eine Gesamtfläche von 3.000 m2 das neue Gemeindezentrum geplant. Mittlerweilen konnte die Gemeinde am Hauptplatz auch die ehemalige Commerzialbank-Filiale erwerben. Damit hat die Gemeinde noch mehr Möglichkeiten für die Revitalisierung und Neugestaltung des Dorfzentrums. „Diese Ankäufe waren strategisch sehr wichtig, auch wenn man sie erst mittel- bis langfristig nutzen kann“, so Bürgermeister Christoph Haider. Konkrete Pläne für die Verwertung der ehemaligen Bankstelle gibt es noch nicht. Sicher aber ist, dass ein nachhaltiger Wert-Gewinn für die Gemeinde erzielt werden konnte.

Entgeltliche Einschaltung