Nun gibt es doch ein Gschnas in Walbersdorf. Nachdem der Dorfausschuss im „Schwenti“ kein Gschnas organisiert, veranstaltet nun das Gasthaus selber eines.

Von Richard Vogler. Erstellt am 01. Februar 2020 (03:40)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Veranstaltung. Dani Arslan (Chefin Gasthaus Schwentenwein) mit Jessica Bauer vom Jugendklub.
zVg

Im Jahre 2018 wurde vom Ortsausschuss das „Dorfgschnas“ im Gasthaus Schwentenwein ins Leben gerufen, heuer findet es nicht statt. Die Walbersdorfer können am Faschingssamstag (22. Februar) dennoch feiern, denn das Wirtshaus veranstaltet es selber. „Wir haben uns dazu entschlossen, das Gschnas ab 18 Uhr einfach selber zu veranstalten. Am gleichen Tag findet der Musikantenstammtisch bei uns statt, ich denke das wird eine ideale Verbindung sein“, berichtet Chefin Dani Arslan.

Am Nachmittag wird im Ort auch der Faschingsumzug veranstaltet. Treffpunkt der Wägen wird am 22. Februar um 14.30 Uhr in der Hintergasse, beim Feuerwehrhaus, sein. Um 15 Uhr wird gestartet, der Umzug wird sich in Richtung Überführung B50 bewegen, von dort aus links abbiegen und über die Hauptstraße zum Dorfplatz gelangen. „Dort wird vom Jugendklub bis 18 Uhr ausgeschenkt. Wir hoffen, dass dann die Teilnehmer und Besucher des Umzuges gleich weiter zum Gasthaus Schwentenwein wandern und auch das Gschnas besuchen“, so Jessica Bauer vom Jugendklub.