Mattersburger (13) schoss in Wr. Neustadt mit Softairwaffe aus Pkw

Erstellt am 28. November 2022 | 13:17
Lesezeit: 2 Min
Sofairwaffe
Symbolbild
Foto: shutterstock/chanattanapol chanthida
In Wiener Neustadt soll ein 13-jähriger Mattersburger mit einer Softairwaffe durch die geöffnete Fensterscheibe der Beifahrertür eines Pkw geschossen haben.
Werbung
Anzeige

Getroffen worden sein dürfte eine etwa 60-Jährige. An diese Frau und an Zeugen erging am Montag der Aufruf, sich bei der Polizei (Tel.: 059133-3393) zu melden. Ein weiterer Vorfall in Verbindung mit einer Softairwaffe in Wiener Neustadt betraf einen 17-Jährigen.

Ins Rollen kamen die Ermittlungen gegen den 13-Jährigen, nachdem dieser am 21. November im fahrenden Pkw eines 21-Jährigen mit der Druckluftwaffe hantiert hatte. Der Fall wurde angezeigt, die beiden aus dem Bezirk Mattersburg stammenden Personen wurden ausgeforscht. Beamte stellten die Softairwaffe samt Munition sicher.

Die Schussabgabe auf die Frau soll sich am Nachmittag des 19. November auf dem Wiener Neustädter Bahnhofsareal ereignet haben. Die offenbar am Ohr verletzte Betroffene lehnte laut einer Zeugin Hilfeleistung ab.

Ins Bild passt auch eine Anzeige eines 17-Jährigen. Der Jugendliche gab an, am 21. November an einer Bushaltestelle in der Statutarstadt von zwei Projektilen einer Softairwaffe getroffen und verletzt worden zu sein. Schmerzen habe er erst verspürt, als ein Pkw vorbeigefahren sei.

Werbung