Polizei sucht im Bezirk Mattersburg zwei neue Chefs. In den Polizeiinspektionen Mattersburg und Neudörfl sind Kommandanten in Pension gegangen. Nachbesetzung läuft.

Von Doris Fischer. Erstellt am 19. November 2020 (05:12)
Im Ruhestand. Rudolf Ehrenhöfer (r.) und Günter Kornfeld (l.) verabschiedeten Walter Kurz und Helmut Latka (v.r.).
zVg

Zu einem Führungswechsel kommt es derzeit bei der Polizei im Bezirk Mattersburg. „Wir haben fünf Dienststellen im Bezirk und zwei davon bekommen neue Kommandanten“, berichtet Bezirkspolizeikommandant Rudolf Ehrenhöfer. In der Bezirkshauptstadt Mattersburg wurden bereits Kommandant Walter Kurz und sein erster Stellvertreter Helmut Latka in den Ruhestand verabschiedet. Ebenso erfolgte die Pensionierung des Kommandanten der Polizeiinspektion Neudörfl, Franz Schuh.

Die drei in den Ruhestand versetzten Beamten starteten ihre Laufbahnen in verschiedenen Wachkörpern: Seinen Dienst trat Chefinspektor Walter Kurz bereits 1975 bei der Wiener Sicherheitswache an, bevor er 1997 ins Burgenland nach Nickelsdorf versetzt wurde und seit 2000 auf verschiedenen Dienststellen im Bezirk Mattersburg Dienst versah. 2004 wurde Kurz Kommandant in Pöttsching und seit 2014 war er Kommandant in Mattersburg. Sein erster Stellvertreter, Kontrollinspektor Helmut Latka, begann 1984 seine „Polizeikarriere“ als Praktikant bei der Gendarmerie und war seit 1987 auf verschiedenen Dienststellen in Mattersburg tätig. 2012 wurde er zum ersten Stellvertreter des Kommandanten bestellt.

Der Neudörfler Kommandant Kontrollinspektor Franz Schuh startete 1981 bei der Zollwache, ließ sich 1996 zur Gendarmerie versetzen, kam 2006 zur Polizeiinspektion Neudörfl, wo er seit 2014 auch Kommandant war.

Die Stellen der drei „pensionierten“ Beamten wurden, so der Bezirkspolizeikommandant, neu ausgeschrieben. „Es gab mehrere Bewerber, die die Voraussetzungen erfüllten. Das Besetzungsverfahren läuft derzeit noch“, betont Ehrenhöfer, der sich auf keine Nachfolgerspekulationen einlässt.