Bezirk Mattersburg: Mit 105 km/h durch den Ort

Erstellt am 08. März 2022 | 05:41
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8296232_bvz09li_polizei
Beim Planquadrat der Polizei am Samstag der Vorwoche wurden mehr als 900 Autolenker kontrolliert.
Foto: Spitzi-Foto, shutterstock.com
Polizei kontrollierte Autolenker und ertappte etliche Verkehrssünder.
Werbung
Anzeige

Am Samstag, 26. Januar 2022 wurde eine landesweite Schwerpunktaktion durchgeführt, an der 72 Polizisten teilnahmen. Besonderes Augenmerk wurde auf eine mögliche Alkoholisierung oder Drogenbeeinträchtigung der Lenker, auf Geschwindigkeitsübertretungen sowie auf das Thema „Handy am Steuer“ gelegt.

uch die illegale Einreise von Flüchtlingen und die Einhaltung der Covid-Schutzmaßnahmenverordnung hatten die Beamten im Blick.
910 Fahrzeuglenker wurden kontrolliert und 514 Alkomat- bzw. Alkovortests durchgeführt, wobei neun Lenker alkoholisiert und fünf Personen in einem suchtmittelbeeinträchtigten oder übermüdeten Zustand waren.

Bezirk Mattersburg: Lenker mit 2,06 Promille!

Der höchste gemessene Alkoholwert wurde mit 2,06 Promille im Bezirk Mattersburg bei einem 30-jährigen Autolenker festgestellt.

Im Bezirk Eisenstadt wurde ein 21-jähriger Mann mit 1,5 Promille angehalten. Bei der Lenkerkontrolle stellte sich heraus, dass ihm der Führerschein bereits im September 2021 abgenommen und noch nicht ausgefolgt wurde.

Auf der B50 zwischen Breitenbrunn und Donnerskirchen wurde eine Zivilstreife der der Polizei im Überholverbot und im Bereich einer Sperrlinie überholt. Die Polizei folgte dem Fahrzeug und stellte fest, dass dieses Auf der Freilandstraße mit 145 km/h und im Ortsgebiet mit 105 km/h unterwegs war. Die Lenkerin, eine 37-jährige Ungarin, konnte angehalten werden. Sie hat einen Führerscheinentzug zu erwarten.

Auf der Bundesstraße B63 im Bezirk Oberwart wurde ein Fahrzeuglenker mittels Radar mit 173 km/h statt der erlaubten 100 km/h gemessen.
Auch ihm wird der Führerschein entzogen werden.
167 sonstige Anzeigen wurden erstattet und 145 Organstrafverfügungen ausgestellt. Insgesamt wurden burgenlandweit 244 Lenker wegen Geschwindigkeitsübertretungen angezeigt.

Werbung