Wird Billa-Filiale ausgebaut?

Filiale soll einen größeren Parkplatz erhalten und vielleicht sogar erweitert werden. Derzeit werden Konzepte geprüft.

Erstellt am 12. September 2019 | 11:28
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7683932_mat37hobillaparkplatz.jpg
Schon zu klein? Die Billa-Filiale in der Pöttschinger Ödenburgerstraße könnte möglicherweise vergrößert werden, dann stünden auch mehr Auto-Stellplätze zur Verfügung.Ostermayer
Foto: H.

Zur Zeit hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die Billa-Filiale in Pöttsching einen größeren Parkplatz bekommt.

Weder bestätigt noch dementiert wurde das nach Anfrage der BVZ beim Rewe-Konzern. Folgendes wurde jedoch von Pressesprecher Paul Pöttschacher verlautbart: „Zurzeit finden diesbezüglich noch Gespräche statt und es werden Konzepte zu einer möglichen Erweiterung des Parkplatzes beziehungsweise der Filiale geprüft.“

Mit genaueren Informationen hielt sich der Konzernsprecher jedoch noch zurück. „Diese werden erst zu einem späteren Zeitpunkt, wenn die Sache spruchreif ist, bekanntgegeben“, verspricht Pöttschacher.

Erst im Herbst 2009 war die Billa-Filiale von der Pöttschinger Hauptstraße an den Rand des Ortsgebietes – in Richtung Krensdorf – übersiedelt. Als Grund dafür wurde der fehlende Wiedererkennungswert der zentral gelegenen Filiale, die in einem alten Gebäude untergebracht war, angegeben.