Wirt aus Leidenschaft

Gerald Reisinger übernimmt in diesem Sommer wieder die kulinarische Versorgung der Schloss-Spiele Kobersdorf.

Judith Jandrinitsch
Judith Jandrinitsch Erstellt am 24. Februar 2017 | 08:35
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6840189_mat08jj_thomas_serviert_gerald_kocht.jpg
Ein gutes Team. Sohn Thomas konzentriert sich auf das Service, Vater Gerald kreiert die Schmankerln in der Küche.
Foto: BVZ, JJ

Der Wirt aus Leidenschaft, Gerald Reisinger, ist wieder zurück in Kobersdorf. Hier hat er zu Beginn der Ära von Intendant Wolfgang Böck 2004 begonnen, die Festspielgäste mit regionalen, frisch gekochten und nachhaltig produzierten Schmankerln aus seiner Heimatgemeinde Pöttsching zu verwöhnen. „Wir waren die ersten Caterer, die für Wolfgang Böck gekocht haben“, erinnert sich Gerald Reisinger, der Böck auch privat sehr schätzt. 2009 zog sich Reisinger vom Catering für die Schloss-Spiele schweren Herzens zurück. „Ende 2009 eröffneten wir in Neufeld unser Hotel. Mein Firmenmotto ist: Einer von der Familie oder zumindest ein sehr, sehr langjähriger Mitarbeiter muss bei einem neuen Projekt mit dabei sein. Deshalb haben wir Kobersdorf damals aufgegeben“, erzählt Reisinger.

Neues Hotel brauchte ganze Kraft der Familie

Zu jener Zeit caterte der Pöttschinger Wirt auch noch für Mörbisch, neben dem Restaurantbetrieb in Pöttsching und Neufeld sowie dem Hotelbetrieb waren die Kapazitäten erschöpft. 2013 endete die Kooperation mit Mörbisch. Als Wolfgang Böck bei Gerald Reisinger anrief, ob er sich nicht wieder als Caterer bewerben möchte, entwarf dieser spontan ein organisatorisches und kulinarisches Konzept. Das dürfte überzeugt haben, Reisinger bekam den Zuschlag. „Wir werden eine leichte Sommerküche mit vegetarischen und veganen Gerichten anbieten. Möglicherweise bietet ja auch das Stück kulinarische Anknüpfungspunkte“, erzählt Reisinger. An der Anordnung der Zelte am Schlossgelände wird sich nichts ändern. Neben dem Hauptzelt wird es ein kleines Nebenzelt als Café geben, ein weiteres Nebenzelt dient als Sektbar. Das gekocht wird, sollen die Gäste sehen: Das Schaukochen am Buffet wird auch Reisingers Leidenschaft für‘s Kochen nachdrücklich vor Augen führen.

Anzeige