Neuer Standort für den Mattersburger Polizeiposten

Erstellt am 28. April 2022 | 05:01
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8341529_mat17rv_gebaeude_polizei_bezirkspolizei.jpg
Das Gebäude der Bezirkspolizei ist bereits in die Jahre gekommen, aus diesem Grund plant man einen Neubau.
Foto: Vogler
Fix ist, dass das Bezirkspolizeikommando neu erbaut wird. Wo dies der Fall sein wird, ist noch offen.
Werbung
Anzeige

Das Projekt steckt zwar noch in der Anfangsphase – fix ist jedoch, dass es für das Bezirkspolizeikommando in Mattersburg einen neuen Standort geben wird.

„Das aktuelle Gebäude hat schon ein gewisses Alter, der bauliche Zustand ist nicht mehr optimal. Wir stehen mit den Planungen noch in der Anfangsphase und sehen uns nach allen Richtungen um“, berichtet Helmut Marban, Pressesprecher der Landespolizeidirektion.

Standort muss noch mit BIG abgestimmt werden

Wo es zukünftig Platz geben könnte, wäre in der Michael Kochstraße (ehemaliges „Pucher-Areal“), wo unter anderem das neue Rathaus gebaut wird. Ob dies eine Option ist?

„Wir sind für alles offen, wir wollen eine gute Lösung. Natürlich muss der Standort noch mit der BIG (Anm.: Bundesimmobiliengesellschaft) abgestimmt werden, diese ist Besitzer des Gebäudes“, so Marban.

Aktuell ist die Sondereinsatzgruppe (SIG), eine Spezialeinheit der Polizei, im Obergeschoß des Vereinshauses vom Pappelstadion eingemietet.

Laut Marban wird diese dort „nicht ewig bleiben“. Ob sie dann auch in den Räumlichkeiten des neuen Bezirkspolizeikommandos untergebracht sein wird? „Damit haben wir uns noch nicht beschäftigt. Im Landepolizeikommando (Anm.: Dort gibt es aktuell einen Ausbau) auf jeden Fall nicht“, erläutert Marban.

Laut Bürgermeisterin Claudia Schlager hat es bereits ein Kontakttreffen von ihr mit Landespolizeidirektor Martin Huber gegeben. „Wir haben dieses Thema angesprochen, ein Standort ist noch nicht fixiert. Sollte der neue Polizeiposten in die Kochstraße kommen sollen, würde ich dies sehr begrüßen“, erzählt Schlager.

Werbung