Raser im Bezirk Mattersburg über 40 Mal geblitzt

Raser von Beamten der Landesverkehrsabteilung gestellt.

Erstellt am 26. März 2021 | 16:16
Web-Artikel 8443
Symbolbild
Foto: NOEN, www.BilderBox.com

Im Zeitraum von Oktober 2020 bis Februar 2021 wurde ein polnischer Kleintransporter mittels Radarüberwachung im Bezirk Mattersburg insgesamt 40mal mit weit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. Die Übertretungen wurden jeweils zwischen 2 und 4 Uhr in der Früh begangen. Die Geschwindigkeiten des polnischen Fahrzeuges wurden außerhalb des Ortsgebietes in einer 70 km/h-Zone gemessen bzw. fotografiert. Sie lagen im Bereich zwischen 95 und 140 km/h.

Die Erhebungen der Polizisten der Landesverkehrsabteilung Burgenland ergaben, dass ein polnischer Lenker in den letzten fünf Monaten im nördlichen Burgenland und angrenzenden Niederösterreich diverse Firmen mit Autozubehörteilen beliefert hat. Seine Fahrtroute bewegte sich zwischen Polen, der Slowakei und Österreich.

In der Nacht des 25.03.2021 wurde der polnische Lenker aufgrund einer erneuten Geschwindigkeitsüberschreitung in diesem Bereich von Beamten der Landesverkehrsabteilung angehalten und überprüft, er war zu den Verwaltungsübertretungen geständig.

Von der zuständigen Bezirkshauptmannschaft wurde wegen der insgesamt 41 Geschwindigkeitsübertretungen eine Verwaltungsstrafe (vierstelliger Euro-Betrag) verhängt.