Rücktritt von Ulrich: Feiler neuer VP-Chef. Michael Ulrich wird aus Zeitgründen nur mehr Gemeinderat sein. Neuer ÖVP-Chef ist der Walbersdorfer Andreas Feiler.

Von Richard Vogler. Erstellt am 21. März 2018 (05:29)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Amtsübergabe. Seit vergangenem Wochenende ist Andreas Feiler (l.) geschäftsführender Obmann. Michael Ulrich wird weiterhin im Gemeinderat vertreten sein.
BVZ, ÖVP

Die Volkspartei Mattersburg-Walbersdorf erhält eine neue Führung. Andreas Feiler folgt Michael Ulrich als Stadtparteiobmann und Stadtrat nach. „Mein Dank gilt unserem ÖVP-Team, das mir das Vertrauen ausgesprochen hat. Mein Einsatz gilt den Mattersburgern und Walbersdorfern, für die ich nun im Stadtrat arbeiten werde“, so der bisherige Gemeinderat und JVP-Obmann Andreas Feiler.

Wechsel im Stadtrat am Donnerstag

Andreas Feiler wurde bei der ÖVP-Klausur einstimmig zum geschäftsführenden Stadtparteiobmann gewählt. Bei einem Stadtparteitag, der noch heuer stattfindet, stellt er sich den ÖVP-Mitgliedern der Wahl. Die Stadtrats-Funktion von Michael Ulrich wird Andreas Feiler am Donnerstag in der Gemeinderatssitzung übernehmen.

Michael Ulrich hat die Stadtpartei mehr als ein Jahrzehnt geführt. „Es ist Zeit für Veränderung. Andreas ist seit Jahren ein engagierter Mitstreiter und hat besonders bei den Wahlen im Herbst 2017 mit hervorragenden Ergebnissen aufgezeigt. Ich werde ihn ab sofort als Gemeinderat dabei unterstützen, wichtige Themen umzusetzen“, betont Michael Ulrich und erinnert an konkrete Projekte, die die ÖVP vorantreibt: „Die Park&Ride-Anlage am Bahnhof Mattersburg wird erweitert, die Hundezone soll endlich umgesetzt werden und wir gehen die Planung für einen neuen Kindergarten und das neue Rathaus an.“ Durch den Berufswechsel – Michael Ulrich ist Pressesprecher von ÖVP-Wien-Chef und Kanzleramtsminister Gernot Blümel – lässt sich das Stadtrats-Mandat nicht mehr vereinbaren.

„Wir müssen in der Stadtpolitik endlich vom Reden ins Tun kommen"

„Wir müssen in der Stadtpolitik endlich vom Reden ins Tun kommen. Die SPÖ verspricht viel und setzt wenig um. Mein Team und ich stehen fürs Tun“, unterstreicht Andras Feiler die ÖVP-Ziele. „Daher drängen wir darauf, dass günstige Bauplätze geschaffen werden, der Straßen- und Gehsteigbau weitergeführt und wie versprochen der Marzer Bach geräumt wird. Wir machen so wie bisher Druck im Gemeinderat, um unsere Stadt mitzugestalten.

Denn Mattersburg und Walbersdorf müssen fit für die Zukunft werden! Zum Glück sind viele junge aber auch erfahrene Persönlichkeiten in unserem Team, die gemeinsam mit mir auf unsere Stadt aufpassen!“