Forchtenau, Wiesen: Einsatzstarkes Jahr für Feuerwehren

Erstellt am 22. Januar 2022 | 05:53
Lesezeit: 2 Min
Feuerwehren zogen bei Jahreshauptdienstbesprechungen Bilanz. In Forchtenau wurden Tierretter geehrt.
Werbung
Anzeige

20 technische Einsätze und fünf Brandeinsätze verzeichnete die FF Forchtenau im Vorjahr, 360 Stunden lang standen die Feuerwehrleute im Hilfseinsatz. Kommandant René Schreiner und sein Stellvertreter Michael Spuller gaben bei der Jahreshauptdienstbesprechung am 8. Jänner Einblicke in die Tätigkeiten der Feuerwehr.

Geehrt wurden jene rund 20 Kameraden, die im August 2021 geholfen hatten, einen Schäferhund aus einem Schacht zu bergen. Ihnen wurde von Bezirkskommandant Adi Binder das Tierschutzabzeichen 2021 überreicht. Auch in Wiesen fand kürzlich die Jahreshauptdienstbesprechung der Feuerwehr statt.

Kommandant Thomas Strodl präsentierte Zahlen und Fotos zu den geleisteten Einsätzen und führte einige Beförderungen durch. Kommandantstellvertreter Paul Koch gab Einblicke in die Ausbildung und Jugendleiterin Michelle Ramhofer verschaffte einen Überblick über die Aktivitäten rund um die Feuerwehrjugend.

Bürgermeister Matthias Weghofer und Bezirksfeuerwehrkommandant Adi Binder bedankten sich bei der Mannschaft für die im Vorjahr gezeigte ehrenamtliche Einsatzbereitschaft.

Werbung