Fahrzeuge stießen frontal zusammen

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 02.10.2017 kurz nach 13.00 Uhr auf der S31 zwischen Forchtenstein und Sieggraben.

Doris Fischer
Doris Fischer Erstellt am 02. Oktober 2017 | 19:58
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Insgesamt waren vier Fahrzeuge in den Unfall verwickelt. Zwei Fahrzeugen stießen frontal zusammen und blieben auf der Straße liegen. In einem dieser beiden Fahrzeuge wurde der Lenker eingeklemmt. Die beiden anderen Fahrzeuge landeten im Straßengraben, die Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung bzw. dem Arbeiter-Samariterbund in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der eingeklemmte Lenker wurde von der Stadtfeuerwehr Mattersburg mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit und anschließend mit dem Rettungshubschrauber ebenfalls in ein Krankenhaus geflogen. Zurzeit ist die S31 in beide Fahrtrichtungen aufgrund der Unfallaufnahme durch die Polizei bzw. einen Sachverständigen gesperrt. Im Anschluss an die Unfallaufnahme werden die Fahrzeuge von der Stadtfeuerwehr Mattersburg von der Straße entfernt bevor die S31 für den Verkehr wieder freigegeben werden kann.