Mitteilungsheft ist Geschichte: Neue Schul-App aus Marz. In der Marzer Volksschule ist das Mitteilungsheft schon Geschichte. Schulen im deutschsprachigen Raum sollen nachziehen.

Von Jessica Bauer. Erstellt am 30. Januar 2017 (04:28)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Stolz. Wolfgang Hüller, David Schalkhammer, Geschäftsführer von Young Enterprises Stefan Siegl, Veronika Singer und Stefan Schmidt.
BVZ, zVg

Der junge Marzer Wolfgang Hüller entwickelte gemeinsam mit seinem Arbeitgeber „YoungEnterprise“ die App Schoolfox, die in der Voksschule für ein halbes Jahr getestet wurde und seither das Mitteilungsheft fast zur Gänze aus der Volksschule verbannt hat.

„Es gibt in den Schulen nur Mitteilungshefte, um die Erziehungsberechtigten über Hausaufgaben, Kosten oder Exkursionen zu informieren. Wir wollten das ändern und haben daher die App Schoolfox kreiert, die mit dem Smartphone oder auch mit Nachrichten per Email bedient werden kann“, so Wolfgang Hüller.

Die App soll nicht nur den Informationsfluss unter den Lehrern verbessern, sondern auch für die Eltern und Kinder Vorteile bringen: „Die App erleichtert die Arbeit für die Lehrer ein wenig, denn wenn bis jetzt bei kurzfristigen Änderungen alle Eltern angerufen werden mussten, geht das nun auf einen Klick. Besonders wichtig war uns auch, dass die Erziehungsberechtigten Anmerkungen machen können und zum Beispiel Allergien oder Notfallkontakte ergänzen“, sagt der Entwickler.

„Wir bekamen fast nur positive Rückmeldungen und hoffen nun, dass sich unser Konzept im gesamten deutschsprachigen Raum ausbreiten kann“, wünscht sich Wolfgang Hüller.