Verkehrskontrolle: Lenker stand unter Drogen. Unter Drogeneinfluss, mit gestohlenem Kennzeichen auf nicht zugelassenem Fahrzeug und ohne Führerschein unterwegs.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 31. März 2018 (05:53)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6776745_noe49chr_gericht.jpg
Nicht ganz wie echte Polizisten, allerdings mit Pistole, Stift und Block „bewaffnet“ wollten zwei Mostviertler für Ruhe sorgen.
NOEN, www.BilderBox.com

Ein 20-Jähriger wurde von Beamten der Landesverkehrsabteilung aus dem Verkehr gezogen. Er war unter Drogen mit seinem Auto unterwegs.

Polizisten der Landesverkehrsabteilung unterzogen eher zufällig den 20-jährigen Lenker einer Fahrzeugkontrolle. Beim Öffnen des Fahrzeuges drang den Polizisten intensiver Cannabisgeruch entgegen. „Im Fahrzeug selbst konnten diverse Suchtgiftutensilien sichergestellt werden“, heißt es vonseiten der Landespolizeidirektion.

Der Mann gestand sofort den Konsum von Cannabis während der Fahrt

Der Drogenlenker war zudem noch ohne Führerschein unterwegs. „Der Kontrollierte hat noch nie eine Lenkerberechtigung besessen“, so die ermittelnden Polizisten. Und im Zuge der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass das Auto nicht zugelassen war. Noch dazu waren die Kennzeichen zuvor in Wien gestohlen und auf sein Auto montiert worden.

Der Fahrzeuglenker wurde schließlich der Bezirkshauptmannschaft Mattersburg wegen mehrerer Übertretungen nach der Straßenverkehrsordnung angezeigt. Weiters wird sich der junge Mann wegen der gestohlenen Kennzeichen auch vor Gericht verantworten müssen. Es war aber nicht das erste Mal, dass der 20-Jährige wegen derartiger Delikte aufgefallen ist. Wie sich herausstellte, wurde er auch in Eisenstadt und Wien straffällig.