„Dorfleben“ veranstaltet Faschingsumzug

Heuer findet der dritte Sigleßer Faschingsumzug statt. „Märchen“ wird das Motto sein.

Matea Nikolic Erstellt am 01. März 2019 | 04:19
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7507256_mat09mn_siglessumzug2.jpg
Vize Ulrike Kitzinger und Bürgermeister Josef Kutrovatz mit dem Faschingsmännchen „Koimuck“.
Foto: BVZ

Kommenden Samstag findet der dritte Faschingsumzug im Ort statt. Der Verein „Dorfleben“ mit Bürgermeister Josef Kutrovatz als Obmann und Vizebürgermeisterin Ulrike Kitzinger als Obmann-Stellvertreterin fing bereits vergangenen Herbst mit den Vorbereitungen für den Faschingsumzug an.

„Schon vor einigen Monaten haben wir angefangen, erste organisatorische Entscheidungen zu treffen, nämlich ob wir heuer wieder einen Umzug veranstalten und ob wir uns für ein bestimmtes Motto entscheiden“, schildert Vize Ulrike Kitzinger, „im letzten Monat haben wir die Vorbereitungen intensiviert und unter anderem die Obmänner und Obfrauen unserer Vereine kontaktiert und sie persönlich eingeladen, den Faschingsumzug mitzugestalten.“

Anzeige

„Der Koimuck ist unser Faschingsnarr, den wir früher jedes Jahr am Faschingsdienstag zu Grabe getragen haben"

Der Umzug startet kommenden Samstag, wobei Treffpunkt um 13 Uhr beim Heurigenlokal Glauber ist. Von dort werden die Anwesenden mit Musikbegleitung zum Dorfplatz marschieren, um den „Koimuck“ abzuholen. „Der Koimuck ist unser Faschingsnarr, den wir früher jedes Jahr am Faschingsdienstag zu Grabe getragen haben. Da unser Umzug heuer zum zweiten Mal bereits am Faschingssamstag stattfindet, hat er bis zum Ende der Faschingszeit noch etwas Zeit, um zu regieren“, erzählt Kitzinger lachend. Nachdem der „Koimuck“ abgeholt wurde, werden die Besucher wieder zum Heurigenlokal zurückgehen. Der offizielle Beginn des Umzuges durchs Dorf ist um 14 Uhr.

Vom Heurigenlokal Glauber geht es zur ersten Station, nämlich zum Kulturhaus. Dort wird es eine Showeinlage geben, bei der ein Tanz und ein Musik-Sketch aufgeführt werden. Die Besucher haben bei der ersten Station die Möglichkeit, sich mit belegten Broten und Wurstsemmeln sowie verschiedenen Getränken zu stärken. Die zweite und letzte Station ist Joe‘s Pub. In der Kneipe wird anschließend noch kräftig gefeiert.

„Vor zwei Jahren veranstalteten wir zum ersten Mal einen Faschingsumzug am Faschingsdienstag. Die Bevölkerung machte uns das Jahr darauf jedoch darauf aufmerksam, dass wir den Umzug am Faschingssamstag machen könnten, da am Wochenende der Großteil frei hat. Diesen Tag haben wir auch für heuer festgelegt und freuen uns auf einen gelungenen Faschingsumzug“, so Ulli Kitzinger.