Hilfe für Eliz Mira aus Mattersburg

Die in der Türkei lebende Eliz Mira benötigt 1,8 Millionen Euro für eine Operation. Die Mattersburgerin Ida Kök engagiert sich.

Richard Vogler
Richard Vogler Erstellt am 16. April 2021 | 03:23
440_0008_8061454_mat15rv_eliz_mira.jpg
Foto: BVZ

Die in der Türkei lebende zweijährige Eliz Mira Mert leidet an Spinaler Muskelatrophie und die Kosten für die Therapie belaufen sich auf 1,8 Millionen Euro.

Die Therapie ist in der Türkei nicht zugelassen, die Eltern holten sich mehrere Angebote aus dem Ausland ein. Durchführen lassen will man in einem Krankenhaus in Dubai, dort gab es mit 1,8 Millionen Euro das „günstigste“ Angebot.

Anzeige

440_0008_8061452_mat15rv_ida_koek_neu.jpg
BVZ

Neben Initiativen in der Türkei gibt es auch in Österreich eine Spendenaktion. Die beiden Cousinen des kranken Mädchens, Selin und Seda Ayazseven aus Prottes (Bezirk Gänserndorf), gründeten den Verein „Save a Life - Gemeinsam gegen spinale Muskelatrophie“, wo gespendet werden kann.

Die Mattersburgerin Ida Kök engagiert sich bei dieser Spendenaktion.

„Ich bin übers Internet auf die Spendenaktion aufmerksam geworden, seit Herbst vergangenen Jahres bin ich involviert. Durch diverse Spendenaktionen sind bislang 23 Prozent des benötigten Geldes da. Ich bitte die Menschen, eifrig zu spenden“, berichte Ida Kök, um weiter auszuführen: „Es wurden auch in Mattersburger Geschäften Spendendosen aufgestellt. Im Kebap-Lokal in der Michael Kochstraße gab es auch eine Spendendose, dort wurden 1.000 Euro ‚eingenommen`.“

Die Intention von Ida Kök, sich für das Mädchen zu engagieren? „Dem Mädchen muss einfach geholfen werden, sie hat es einfach verdient zu leben. Ich weiß, dass das Geld auch direkt ankommt.“