Bawag schließt Filiale in Mattersburg

Mitte/Ende Juni wird die Bawag-PSK in der Mattersburger Innenstadt geschlossen. Die Standorte Oberwart, Eisenstadt und Neusiedl am See bleiben bestehen.

Richard Vogler
Richard Vogler Erstellt am 25. April 2021 | 04:09
440_0008_8065961_mat16rv_bawag.jpg
2011 wurde die Bawag- mit der Postfiliale zusammengelegt. Im Juni 2019 übersiedelte die Post an einen neuen Standort und im Juni wird die Bawag-Filiale in Mattersburg aufgelassen.
Foto: Richard Vogler, Richard Vogler

Die BAWAG P.S.K. Filiale beim Brunnenplatz wird Anfang/Mitte Juni geschlossen. „Im Burgenland konzentrieren wir uns auf die Standorte Oberwart, Neusiedl und Eisenstadt“, heißt es von Seiten der Presseabteilung in einer Stellungnahme.

Der Grund für diesen Schritt? „Wir tragen so den in den letzten Jahren stark veränderten Banking-Bedürfnissen der Kunden sowie modernen technologischen Entwicklungen Rechnung. Denn das Kundenverhalten hat sich – auch beschleunigt durch die COVID-19-Pandemie – verändert. Kunden wollen einerseits ihre alltäglichen Bankgeschäfte ortsunabhängig, einfach und sicher rund um die Uhr erledigen, anderseits ist es ihnen wichtig, bei Entscheidungen über finanziell wichtige Themen, einen verlässlichen Partner an der Seite zu haben. Unser Ziel ist es, genau diesen Bedürfnissen zu entsprechen.“

Demnach reagiert man „ proaktiv auf dieses sich ändernde Kundenverhalten, was auch entscheidend ist. Mit dem Wandel hin zu mehr digitalem Engagement passen wir unser Geschäftsmodell in Richtung Beratung in unserem Filialnetz an, während wir das Tagesgeschäft auf digitale/Online-Kanäle verlagern“, so die Presseabteilung.