Projekt in Mattersburg: Kinder helfen Kindern

Die Kinder der „Schulischen Tagesbetreuung“ verkaufen am 11. November selbst gemachte Lichter . Der Erlös kommt dem Projekt „Freunde kicken für Afrika“ zugute.

Erstellt am 07. November 2021 | 06:09
My Post
Die Kinder der 2Schulischen Tagesbetreuung2 sind bereits eifrig am Basteln.
Foto: zVg

Aufgrund der Corona-Pandemie war der tägliche Mittagsbesuch der „schulischen Tagesbetreuung“ im Seniorenheim „Villa Martini“ nicht mehr möglich.

Den Kindern sowie dem Team der schulischen Tagesbetreuung war es dennoch ein großes Herzensanliegen den älteren Menschen in dieser schweren Zeit, ein Licht und damit etwas Hoffnung und Freude zu schenken. „Das selbst gemachte und mit viel Liebe gestaltete Windlicht, welches die Kinder in einem etwas anderen festlichen Rahmen den Senioren der Villa Martini überreicht haben, war ein besonders schönes und rührendes Erlebnis für Alt und Jung“, berichtet Tanja Lorenz, Leiterin der Nachmittagsbetreuung.

Aus diesem Grund will das pädagogische Team heuer an der Idee festhalten und unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“, wieder gemeinsam Licht in die Welt bringen:

Beim heurigen Projekt „Teile dein Licht“ gestalten die Kinder der Tagesbetreuung selbst gemachte Lichter, die danach zum Verkauf angeboten werden.

Der Reinerlös kommt dem Projekt „Freunde kicken für Afrika“ zugute, mit dem Waisenkinder in Tansania unterstützt werden.

Das Team sowie die Kinder der „Schulischen Tagesbetreuung“ hoffen auf die tatkräftige und spendable Unterstützung unserer Gemeindebürger und möchten am 11. November von 14 bis 16 Uhr am Veranstaltungsplatz einen Martins-Stand aufstellen und die selbstgestalteten Lichter zum Verkauf anbieten. „Jedes gekaufte Licht, soll nicht nur unser schönes Mattersburg erhellen, sondern auch all jene Augen erstrahlen lassen, denen dieses Projekt zu Gute kommen wird“, so Lorenz. „Die Kinder sollen damit spürbar erleben, dass auch sie, mit der Unterstützung von Ihnen, etwas Tun und Bewirken können. Alle Beteiligten des Projektes würden sich am Martinstag auf Ihren Besuch sehr freuen.“