Padel-Tennis-Anlage in Rohrbach eröffnet

Die Trendsportart Padel-Tennis ist eine Kombination aus Tennis und Squash. Ab sofort gibt es auch eine Anlage in Rohrbach, die Sportlandesrat Heinrich Dorner am 6. August 2021 eröffnete. „Mit Padel-Tennis gibt es in Rohrbach eine neue Sportmöglichkeit.

Erstellt am 06. August 2021 | 18:11

Der Tennisverein hat mit Unterstützung von Bürgermeister Günter Schmidt eine großartige Idee umgesetzt“, sagte der Landesrat. 70.000 Euro hat die Errichtung insgesamt gekostet, 20.000 Euro Förderung gab es vom Land Burgenland.

„Sport und bewusste Bewegung sind der Schlüssel zu einem gesunden, ausgeglichenen Leben, was sich positiv auf viele Lebensbereiche auswirkt. Als Land Burgenland forcieren wir mit unserer Sportstrategie Initiativen von Vereinen und unterstützen Gemeinden in ihren Aktivitäten“, erklärte Dorner. Die im Regierungsprogramm verankerte Sportstrategie inkludiert Spitzensport, Breiten- und Gesundheitssport, Schulsport wie auch touristischen Sport sowie Talentesichtung und -förderung. „All diese strategischen Ansätze können mit Padel-Tennis in Rohrbach umgesetzt werden. Deshalb hat das Land Burgenland diese neue Sportstätte mit 20.000 Euro gefördert“, so der Landesrat. Bürgermeister Günter Schmidt ergänzte: „Ohne der Unterstützung des Landes hätten die Gemeinde und der TC Rohrbach diese Anlage nicht errichten können.“

In Rohrbach ist der dritte Padel-Tennis-Court im Burgenland, er hat insgesamt rund 70.000 Euro gekostet. 2021 und 2022 wird der Platz allen Rohrbacherinnen und Rohrbachern kostenlos zur Verfügung stehen, ab 2023 wird er vom Tennisclub verwaltet. „Mit Padel-Tennis haben die Sportbegeisterten hier in der Gemeinde ein zusätzliches Sport- und Bewegungsangebot. Ich gratuliere Bürgermeister Günter Schmidt und dem Obmann des TC Rohrbach, Lorenz Fasching, zur neuen Anlage“, so der Sportlandesrat.

Die Regeln von Padel ähneln denen des Tennis Doppelspiels: Es wird ausnahmslos im Doppel – zwei gegen zwei – gespielt. Das Feld ist eine kleinere Version eines Tennisplatzes und ist ca. 16 Meter lang und sechs Meter breit. Wie beim Squash wird das Spielfeld durch ca. vier Meter hohe Wände begrenzt, die in das Spiel miteinbezogen werden können.