Marz: Neue Chefin im Gasthaus Paller

Erstellt am 30. Dezember 2021 | 04:13
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8256241_mat52_marz_paller.jpg
Regionalstellenobfrau Melanie Eckhardt mit Gerlinde und Ludwig Paller sowie Regionalstellenleiter Christian Schriefl.
Foto: BVZ
Wirt Ludwig Paller übergibt das Gasthaus nach 30 Jahren mit Jahresbeginn an Gattin Gerlinde.
Werbung
Anzeige

Das Gasthaus Paller wird ab Jänner 2022 von Gerlinde Paller weitergeführt. Ludwig Paller geht mit Ende des Jahres in den wohlverdienten Ruhestand und übergibt seiner Gattin den Betrieb in der Hauptstraße 63. Gerlinde Paller wird das Lokal wie gewohnt weiterführen. Wirt Ludwig Paller erzählt: „Das Gebäude steht schon seit dem 18. Jahrhundert, es war die sogenannte „Gruber Mühle“. Als die Besitzer in den 20er Jahren nach Amerika auswanderten, kauften es meine Urgroßeltern und führten es als Gasthaus und Fleischerei. Meine Eltern haben es übernommen und 1966 neu umgebaut und als Gasthaus und Eisdiele betrieben.“

Der 60-jährige Neo-Pensionist führt weiter aus: „Ich habe den Betrieb 1984 von den Eltern übernommen und ihn 1988 um eine Café-Bar erweitert. Gemeinsam mit meiner Gattin betreibe ich das Lokal bis jetzt. Nun, da ich in Pension gehen werde, wird sie es alleine weiterleiten und ich sowie eine geringfügig angestellte Helferin, aber auch unsere Kinder werden sie dabei unterstützen. Daher bin ich auch über den Wechsel nicht traurig, weil sich im Prinzip für mich nicht viel ändern wird.“

Landtagsabgeordnete und Wirtschaftskammer Burgenland Regionalstellenobfrau Melanie Eckhardt und Regionalstellenleiter Christian Schriefl kamen kürzlich auf einen Besuch vorbei und wünschten der neuen Chefin alles Gute und viel Erfolg.

Werbung