Mattersburger H3: Der erste Abschnitt ist fertig

Erstellt am 07. April 2022 | 05:52
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8323006_mat14rv_mez_h3.jpg
Anton Holzer (BPM), Erich Steiger (Aufsichtsratsmitglied OSG), Bürgermeisterin Ingrid Salamon, OSG-Obmann Alfred Kollar, Vizebürgermeister Otmar Illedits und OSG-Obmannstellvertreter Rainer Wallner im H3.
Foto: Richard Vogler
Gesamtinvestitionsvolumen des Projektes plus Nachbarliegenschaft beläuft sich auf 26,4 Millionen Euro.
Werbung
Anzeige

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft erstand das ehemalige Mattersburger Einkaufszentrum und baut es aktuell zu einem Komplex mit Wohnungen, Büroräumen und Geschäftslokalen um. Mit dem Neubau bekommt der Komplex auch einen anderen Namen: H3 - angelehnt an die Adresse (Hauptplatz 3).

Mit der Bauphase 1 ist man nun fertig. Dies ist jener Teil, der sich in Richtung Hauptplatz befindet und die neuen Büroflächen beinhaltet. Dort werden Notar Thomas Prets, die Steuerberatung LBG, das Büro von Diplom-Ingenieur Prost, die Zahnarztpraxis Fischak-Treitl, die Ordination der Internistin Yvonne Winhofer-Stöckl und das Büro der Firma „Arbeit und Bildung Consulting Gmbh Platz finden. In wenigen Woche wird man mit der Bauphase 2 starten.

Übergabe der Bauteile 2 und 3 für Herbst 2023 geplant

Der Gentleman‘s Barbershop, das Dekoparadies von Elke Hodosi und die Backstube „Linauer“ waren von Anbeginn der Umbauarbeiten in Betrieb. In der Mitte des Grundstücks, in Richtung Hochstraße, wird der zweite Bauteil mit 19 Wohnungen inklusive Kellerabteilen mit Massivbauweise errichtet. Weitere 17 Wohnungen entstehen dann im dritten Bauteil, unmittelbar an der Hochstraße, aufgebaut auf ein Stützsystem des bestehenden Parkdecks. Parkplätze werden in der Tiefgarage und am Pardeck zur Verfügung gestellt. Gestartet wird voraussichtlich Mitte Mai, die Übergabe der Bauteile 2 und 3 ist für Herbst 2023 geplant.

Wie die BVZ bereits berichtete, wurde auch die Nachbarliegenschaft (Hauptplatz 2) gekauft und mit der Planung begonnen.

Für diesen Teil (Bauteile 4 und 5), von der Hochstraße in Richtung Hauptplatz, sind Wohnungen vorgesehen. Hier wird derzeit die Einreichung der Pläne durchgeführt. Mit dem Bau soll 2023 begonnen werden, die Fertigstellung ist für Sommer 2024 geplant. Danach wird mit dem Abriss des Hauses „Hauptplatz 2“ begonnen, mit dem Bau des neuen Gebäudes an dessen Stelle, dem Bauteil 6, wird voraussichtlich im Herbst 2024 gestartet. Für die Bauteile 1 bis 3 werden 16,6 Millionen Euro, für die Bauteile 4 und 5 weitere zehn Millionen Euro in die Hand genommen.

Werbung