Abbruch des KUZ Mattersburg gestartet. Die Bagger sind beim Kulturzentrum Mattersburg bereits im Einsatz. Die geplanten Arbeiten liegen laut Land im Zeitplan.

Von Wolfgang Millendorfer. Erstellt am 10. Juli 2019 (04:32)
Millendorfer
Abbruch-Arbeiten beim Kulturzentrum. Die Arbeiten auf der Rückseite des Gebäudes sind in vollem Gange. Beim früheren Eingang zum Literaturhaus wurde bereits mit dem Abbruch begonnen.

Mit den ersten Demontage-Arbeiten und dem Ausbau etlicher Fenster zeigte sich schon in der Vorwoche, dass es mit der Baustelle Kulturzentrum endgültig ernst wird. Bald fuhr auch der erste Bagger auf und der teilweise Abbruch der Fassade wurde gestartet.

Wie vereinbart, wurden die lärmintensiveren Maßnahmen aus Rücksicht auf den Betrieb in der angrenzenden Neuen Mittelschule auf die Ferienzeit verlegt. Und: „Alle Arbeiten geschehen in Übereinstimmung mit dem Bescheid des Bundesdenkmalamtes“, wird seitens des Landes betont.

Eröffnung für 2021 geplant

Auf BVZ-Anfrage im Büro von Landeshauptmann und Kulturreferent Hans Peter Doskozil verweist man auf die bereits angekündigten Schritte, an deren Ende im Jahr 2021 die Eröffnung des neuen Kulturzentrums – inklusive Landesbibliothek und Landesarchiv – stehen soll.

Bekannt ist die lange Vorgeschichte des „KUZ neu“, ebenso der wiederholte Protest der Plattform „Rettet das Kulturzentrum“, die das gesamte Gebäude im Sinne der Baukultur erhalten wollte. Zum nunmehrigen tatsächlichen Start der Abbruch-Arbeiten wiederholte die Plattform ihre Kritik und sprach von „Zerstörung“ und „Ignoranz“. Seitens des Landes wird jedoch auf frühere Gespräche hingewiesen.

Die Pläne für das Kulturzentrum wurden vonseiten Doskozils und von Bürgermeisterin Ingrid Salamon immer wieder bekräftigt. Jetzt zeige sich, dass die Realisierung angelaufen ist und man mit den Arbeiten voll im Zeitplan liege, heißt es.