Toter nach Rauferei in Schattendorf: Auch 16-Jähriger bleibt in U-Haft

Erstellt am 09. Jänner 2023 | 14:01
Lesezeit: 2 Min
Der Burgenländer muss für vier Jahre ins Gefängnis
Symbolbild
Foto: APA
Ein 16-Jähriger, der vor Weihnachten an der Schlägerei in Schattendorf (Bezirk Mattersburg) beteiligt gewesen sein soll, in deren Folge ein 42-jähriger Burgenländer starb, bleibt weiter in Untersuchungshaft.
Werbung
Anzeige

Diese wurde bis 9. Februar verlängert, hieß es am Montag auf APA-Anfrage aus der Staatsanwaltschaft Eisenstadt. Ein Obduktionsergebnis lag noch nicht vor. Der zweite Verdächtige, ein 18-jähriger Syrer, befindet sich ebenfalls noch in U-Haft.

Gegen die beiden jungen Männer wird wegen absichtlich schwerer Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt. Der 42-jährige Familienvater dürfte bei der Rauferei vor einem Lokal einen Schlag gegen den Kopf bekommen haben. Er starb wenige Tage später im Krankenhaus.

Werbung