Der Ton in Mattersburg wird rau. SPÖ reagiert scharf auf ÖVP-Zeitung: „Halbwahrheiten und falsche Behauptungen“. ÖVP ärgert sich über Stil.

Von Bettina Eder. Erstellt am 05. Juli 2017 (05:51)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
BVZ

Kritik hatte die ÖVP in ihrer letzten Zeitung an der SPÖ geübt, sie verhindere eine Diskussion über den neuen Kindergarten, eine echte Weiterentwicklung wäre mit der SPÖ nicht möglich. Die Antwort kam prompt, scharf und postwendend per Flugblatt.

SPÖ-Chef Otmar Illedits spricht darin von „falschen Behauptungen, Halbwahrheiten, Vergesslichkeit und Unkenntnis der ÖVP“ und kreierte dazu sogar ein ÖVP-Rezept, das einen grauen Brei ergebe und zum „Schluss ein Schuss Türkis dazu, damit dieser alte Brei wieder ein bisserl g‘schmackiger aussieht.“ Das Türkis ist bekanntermaßen die Farbe der neuen ÖVP, Bewegung Sebastian Kurz. Illedits erklärt: „Das ist eine Reaktion auf die ÖVP-Zeitung.  Wir lassen uns das nicht sagen, dass wir die Diskussion über den Kindergarten blockieren. Irgendwann ist Schluss mit lustig.“ Illedits rechtfertig sich auch zum Rezept: „Das ist uns so eingefallen. Das ist pointiert.“

ÖVP-Chef Michael Ulrich ärgert sich über den Stil: „Wir werden einen Plan vorstellen, wie wir uns die Zukunft von Mattersburg vorstellen. Beschimpfen werden wir die anderen sicher nicht.“ Zum Thema wird er in der nächsten Gemeinderatssitzung jedenfalls den angesprochenen Kindergarten machen: „Da erwarte ich mir dann von der SPÖ klare Ansagen.“