Dorfplatz wird erneuert. Neugestaltung des Dorfplatzes hat bereits begonnen. An der Kreuzung Hauptstraße/Hintergasse wird es ebenso Arbeiten geben.

Von Richard Vogler. Erstellt am 22. Januar 2020 (03:55)
Umgestaltung. Die Gemeindemitarbeiter beim Abbau des Buswartehäuschens, das bereits versetzt wurde sowie eine Grafik, wird der neue Dorfplatz aussehen wird (unten).
Foto / Grafik: zVg

Im Mattersburger Ortsteil fiel vor kurzem der Start für die Neugestaltung des Dorfplatzes. Das Buswartehäuschen wurde bereits in Richtung Ortsmitte versetzt (von der Straße aus blickend nach links). Der Dorfplatz wird neu bepflastert, er erhält einen Stromanschluss, eine Beleuchtung und eine definierte Stelle für den Maibaum.

BVZ

Weiters wird eine Skulptur aufgestellt. Ob die Weinpresse nach dem Abbau noch restaurierfähig und wiederaufbaubar ist, wird sich herausstellen. Die Bepflanzung wird gemeinsam mit der Firma Bieberle umgesetzt, auch die Plakatsäule kommt wieder einen Platz. Die Telefonzelle war bereits kaputt und wird nicht erneuert. Die Kosten für all diese Arbeiten werden sich zwischen 20.000 und 30.000 Euro belaufen. Die Fertigstellung ist für den Sommer dieses Jahres geplant.

Nur wenige Meter vom Dorfplatz entfernt, an der Kreuzung Hintergasse/Hauptstraße, wird ebenfalls gearbeitet. Jenes Haus, dass sich dort an der Ecke befand, wurde von der Gemeinde angekauft, im Herbst 2019 abgebrochen und eine Böschung aufgrund des Niveauunterschiedes errichtet. Die Böschung wird im Zuge der Dorfplatzgestaltung von der Firma Bieberle mitgestaltet.

Die Kreuzung wird noch mehr in die Richtung verschwenkt, sodass der Verkehr mehr im rechten Winkel von der Hintergasse in die Hauptstraße gelenkt wird, um die Geschwindigkeit zu reduzieren. Die Umsetzung wird gemeinsam mit der des Dorfplatzes erfolgen.