Kein Weihnachtsmarkt in Mattersburg. Der Veranstalter, der Unternehmerverein „Einkaufstreffpunkt“; hat sich aufgelöst. Auch Bestrebungen von der Stadtgemeinde blieben erfolglos.

Von Richard Vogler. Erstellt am 16. Oktober 2020 (04:34)
Stimmungsvoll. Dieses schöne Ambiente wird es heuer am Veranstaltungsplatz nicht geben.
BVZ

Seit Montagdieser Woche ist es amtlich: Heuer wird es keinen Weihnachtsmarkt geben.

In den Jahren davor organisierte stets die Unternehmervereinigung „Einkaufstreffpunkt“ den Markt am Veranstaltungsplatz. Wie die BVZ bereits vor einigen Wochen berichtete, wurde das Ende des Einkaufstreffpunktes verkündet und vor rund zwei Wochen war es soweit: Der Verein wurde aufgelöst.

„Die Zeiten haben sich geändert und die aktuelle Situation macht es sehr schwierig: Die Corona-Krise, keine Veranstaltungen und die Commerzialbank“, berichtete Obfrau Andrea Rosa Rittnauer über die Gründe für das Vereinsende. „Dennoch wird es einen Zusammenschluss von Innenstadt-Unternehmern geben, die sich einmal im Monat treffen und es wird auch weiterhin Aktivitäten geben“, so Rittnauer. Dieser Zusammenschluss organisierte auch bereits das Schulstart-Event in der Innenstadt. Den beliebten Weihnachtsmarkt am Veranstaltungsplatz werden die Unternehmer jedoch nicht veranstalten. „Dies ist kein Thema“, so Rittnauer. Die letzten Wochen gab es Bestrebungen von Seiten der Stadtgemeinde, den Weihnachtsmarkt zu organisieren. „Nach Rücksprache mit der Bezirkshauptmannschaft sind wir zum Entschluss gekommen, dass er nicht veranstaltet wird“, so Bürgermeisterin Ingrid Salamon – Corona und die damit verbundenenen Auflagen sind ein zu großes Hindernis.

Für die Mattersburger wird es dennoch Glühwein oder Punsch im Freien geben. Michael Harrer (Konditorei Harrer) zieht in Erwägung, „vor meinem Geschäft die Punschhütte, in der ich immer beim Weihnachtsmarkt ausgeschenkt habe, zu platzieren. Ist die Hütte zu groß, könnte ich mir vorstellen, am Veranstaltungssplatz auszuschenken. Dies müsste man jedoch noch mit der Stadtgemeinde abklären.“ Peter Dirnbauer vom Terroir wird ab der Adventzeit in seiner Einfahrt ebenso Glühwein oder Punsch ausschenken. Und auch Peacock-Chef Holger Stefanitsch ab Dezember wird seinen Kunden im Freien etwas anbieten: „Geplant ist, jeweils von Donnerstag weg vor unserem Lokal eine Punschütte aufzustellen. Dort werden dann Glühwein, Glüh-Gin oder auch Punsch ausgeschenkt“, berichtet Stefanitsch.