Drei Neue in Antau: „Von Musik bis zum Kreativen“. In Antau gibt es gleich drei neue Volksschullehrerinnen.

Von Julia Gabler. Erstellt am 25. September 2017 (06:22)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Fröhlich. Martina Sellmeister, Katja Marth und Vivien Mileder. Foto: JG
JG

Gleich drei neue Lehrerinnen haben im September an der Volksschule Antau zu unterrichten begonnen. Vivien Mileder übernimmt eine ganze Klasse, Martina Sellmeister und Katja Marth sind nur teilzeit angestellt.

Für die 21-jährige Vivien Mileder ist es außerdem das allererste Schuljahr. Sie kommt frisch von der Pädagogischen Hochschule und unterrichtet alle Fächer bis auf Deutsch. „Ich habe Interessen in vielen verschiedenen Bereichen und in der Volksschule kann man viel davon machen, von Musik bis hin zum kreativen Arbeiten“, erklärt sie ihre Berufswahl.

Martina Sellmeister unterrichtet Deutsch in allen Klassen sowie Englisch und absolviert bereits ihr fünftes Dienstjahr. Die Arbeit mit Kindern macht ihr große Freude.

Die Volksschule hat heuer auch eine neue Religionslehrerin, Katja Marth, die zwei Tage in der Woche in Antau ist. „Ich bin überzeugte Christin und möchte Kindern vermitteln, dass sie durch den Glauben gestärkt werden“, so Katja Marth. Ihre Stammschule ist die Volksschule in Wulkaprodersdorf.