Surf Worldcup: Freitag für Neusiedler gratis. Am ersten Freitag zahlen die Neusiedler keinen Eintritt: Start am Seegelände mit Sonnenuntergangsparty und Feuerwerk.

Von Pia Reiter. Erstellt am 11. Januar 2017 (10:35)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Premiere. Heuer findet der Surf Worldcup das erste Mal im Neusiedler Seebad statt.
Martin Reiter

Die Planungen sind voll am Laufen, die Veranstalter rund um Mike Pichura sind bereits voller Vorfreude auf den Surf Worldcup (28. April bis 7. Mai) und dessen Premiere in Neusiedl am See.

„Wir sind noch immer mitten in den Vorbereitungen, aber eines können wir schon verraten: Es wird ziemlich geil werden“, zeigt sich Pichura begeistert.

Feuerwerk und Party bei Sonnenuntergang

Ein besonderes Zuckerl versprechen die Organisatoren den Neusiedlern: Am ersten Freitag, dem 28. April gibt es für sie Gratis-Eintritt im Seebad. Darüber hinaus soll es am Eröffnungstag gleich ordentlich knallen, wenn es nach Pichura geht: „Wir bieten am Seegelände volles Programm sowie eine Party bei Sonnenuntergang und großem Feuerwerk mit DJ Tyo.“

Die Surf Worldcup Partys, die ins Betriebsgebiet ausgelagert werden, starten einen Tag später, also am Samstag, dem 29. April. Dazu wurden bereits die Grundstücke fixiert. Diese befinden sich laut Pichura neben dem Autohaus Kamper:

„Heuer wird es statt bisher vier sogar sechs verschiedene Floors geben. Das Partygelände ist größer als bisher. Auch weil wir eine gewisse Bandbreite an Musik präsentieren wollen. Außerdem ist ein Rockzelt geplant, das wir mit Live-Musik bespielen wollen. Der Schwerpunkt soll hier auf lokalen Bands liegen.“

"Wesentlich mehr zu entdecken"

Der Aufbau im Seebadgelände soll drei bis vier Wochen vor der Veranstaltung starten: „Das gesamte Gelände wird in Neusiedl am See kompakter. Man wird wesentlich mehr zu entdecken haben und wir legen noch mehr Wert auf Familien und Kinder“, betont er.

Weiters soll für die Neusiedler ein Info-Abend zum Surf Worldcup stattfinden, um offene Fragen der Bevölkerung zu klären. Ein Termin Ende Jänner oder nach den Semesterferien im Februar wird anvisiert, nähere Informationen folgen.