32 Mängel: Polizei zog slowakischen Lkw aus dem Verkehr. Das Fahrzeug wies 32 Mängel auf, acht davon schwer.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 05. Oktober 2018 (16:01)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
LPD Burgenland

Auf der A 6 (Nordostautobahn) wurde am Mittwoch beim Prüfzug in Kittsee, Bezirk Neusiedl am See, ein slowakischer Lkw für eine technische Überprüfung aufgehalten.

Reifen stark beschädigt

Die Beamten der Landesverkehrsabteilung Burgenland stellten dabei insgesamt 32 technische Mängel fest, acht davon waren als schwer zu klassifizieren, so zum Beispiel extreme Bremskraftdifferenzen an der Vorderachse sowie Schäden an der Verbindung zwischen Hinterachse und Federung, wobei die Gefahr des Lösens der Achse vom Fahrzeug bestand.

Weiterfahrt untersagt

Besonders auffallend waren zwei Reifen an der Hinterachse mit starker Beschädigung. Diese waren derart aufgescheuert, dass sich die Seitenwand vom restlichen Reifen ablöste. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und die Kennzeichen eingezogen.

Bemerkenswert: Der LKW wurde bereits vor zwei Jahren in Kittsee kontrolliert. Auch damals musste dem Chauffeur die Weiterfahrt aufgrund schwerster Mängel untersagt werden.