Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der L205. Zwei Menschen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der L205 zwischen dem Kreisverkehr Gols/Weiden und Podersdorf im Bezirk Neusiedl am See verletzt.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 15. Juli 2021 (11:33)
Für das Mädchen kam jede Hilfe zu spät Rettung Symbolbild Notarzt
Symbolbild
APA (Archiv/dpa)

Am Mittwochvormittag war ein 89-jähriger Fahrzeuglenker gemeinsam mit seiner 83-jährigen Beifahrerin in Fahrtrichtung Podersdorf hinter zwei LKW unterwegs. Am Beginn der dortigen 70km/h-Beschränkung wechselte der Autofahrer auf den linken Fahrstreifen und überholte den vor ihm fahrenden Lastwagen. Eine 42-jährige Lenkerin mit ihrem Wohnmobil kam ihnen aber auf eben dieser Fahrbahnseite entgegen. Um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu verhindern, musste die Frau rasch auf das Bankett ausweichen.

Das Fahrzeug des 89-Jährigen stieß jedoch in weiterer Folge gegen die linke hintere Seite des Wohnmobils und mit der rechten vorderen Seite gegen den mit Heizöl beladenen Laster. Der Wagen mit den zwei Insassen geriet in den Straßengraben und wurde weiter entlang einer Baumreihe in eine Pferdekoppel geschleudert, wo er auf dem Dach zu liegen kam.

Der Mann und seine 83-jährige Beifahrerin wurden von den Beteiligten und weiteren Zeugen aus dem totalbeschädigten Fahrzeug gerettet, bis zum Eintreffen des Notarztes versorgt und danach mit der Rettung in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. 

Die FF Podersdorf übernahm die Fahrzeugbergung und Fahrbahnreinigung.