Altenburger punktet: Der beste Naturwein kommt aus Jois. Das Magazin Falstaff kürte den “Neuburger betont 2018“ von Markus Altenburger zum „Natural Wine des Jahres“.

Von Saskia Jahn. Erstellt am 05. Juli 2019 (06:24)
zVg
Der Joiser Winzer Markus Altenburger durfte sich über eine Auszeichnung bei der diesjährigen Falstaff-Weißweingala freuen. Sein „Neuburger betont 2018“ ist der „Natural Wine des Jahres“.

Als einziges burgenländisches Weingut durfte sich Markus Altenburger aus Jois über eine Auszeichnung bei der diesjährigen Falstaff-Weißweingala freuen: „Neuburger betont 2018“ wurde vom Magazin Falstaff zum „Natural Wine des Jahres“ gewählt und mit 95 Punkten ausgezeichnet.

„Auch wenn wir wissen, dass wir guten Wein machen, überwog auf jeden Fall die Überraschung über diese Auszeichnung. Wir waren bei den Rotweinen schon häufig in unserem Kerngebiet Blaufränkisch sehr gut bewertet, in Sachen Weißwein ist es die erste große Auszeichnung“, so der Joiser Winzer Markus Altenburger voller Stolz. Die Freude sei deswegen so groß, weil das Team um Markus Altenburger seit Jahren mit dem Neuburger einen eigenen Weg gehe, für den es nicht immer nur Lob gegeben habe. Diese Ehrung sei der Lohn dafür, dass sie sich von ihrer Stilistik nicht haben abbringen lassen.

Unbequem, unberechenbar, inkonstant, altmodisch, außer Mode, viel zu früh reif: Das seien die Attribute, die man der Rebsorte gerne umhänge. „Zurecht und gerade deshalb mögen wir Neuburger so sehr und deshalb passt er so gut zu uns. Wir wollten keine 10 Hektar davon haben, sind aber auf unsere zwei Parzellen immens stolz“, zeigt sich der Joiser von seinem Produkt überzeugt.

Er müsse sich nicht auf Schlagworte wie Bio, Naturwein, unfiltriert, maischevergoren, Beton-Ei reduzieren lassen, sondern stehe einfach als ausdrucksstarker Neuburger für sich. „Ich denke, dass er deshalb so gut bewertet wurde“, meint der Winzer abschließend.