Neue Rastplätze auf der A4 eröffnet. Am Mittwoch wurden die neuen Autobahnrastplätze Parndorf und Neusiedl offiziell freigegeben. Die ASFINAG hat elf Millionen Euro investiert.

Von Paul Haider. Erstellt am 12. Februar 2020 (12:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Innerhalb von sieben Monaten sind die gegenüberliegenden Parkplätze Neusiedl/Parndorf an der A4-Ostautobahn ausgebaut und modernisiert worden. Am Mittwoch wurden die neuen Rastplätze offiziell von Infrastruktur-Landesrat Heinrich Dorner (SPÖ) und Vertretern der ASFINAG freigegeben.

Auf den Parkplätzen stehen nun 141 Lkw- und 68 Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Neben Rast- und Sitzmöglichkeiten wurden beide Rastplätze auch mit einer Infrastruktur-Zeile mit WCs und Duschkabinen ausgestattet. Zusätzlich gibt es bei beiden Anlagen eine Notrufsäule, Beleuchtung und Videoüberwachung.

Landesrat Heinrich Dorner sagte im Zuge der Freigabe der neuen Rastplätze am Mittwoch: „Mit diesen beiden neuen Rastplätzen zwischen Neusiedl und Parndorf wird die Sicherheit auf der A 4 Schritt für Schritt erhöht. Es ist ein weiterer Mosaikstein aus einem Bündel an Maßnahmen, um die Infrastruktur in unserem Bundesland noch moderner und sicherer zu machen. Höchstmögliche Sicherheit für unsere Pendlerinnen und Pendler: Das steht für mich an oberster Stelle".