Alkolenker flüchtete nach Unfall: Führerschein weg. Ein 55-jähriger Alkolenker ist am Mittwochnachmittag auf der B50 in Neusiedl am See auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Pkw eines 25-jährigen Niederösterreichers zusammengestoßen. Danach fuhr er ohne anzuhalten weiter.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 28. November 2019 (12:56)
Symbolbild
Monika Gruszewicz/Shutterstock.com

Die Polizei stoppte den Mann wenig später mit einem platten Reifen. Ihm wurde der Führerschein abgenommen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag.

Ein nachkommendes Auto wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile ebenfalls beschädigt. Der 55-jährige Burgenländer bog nach dem Unfall in einen Schotterweg ein. Die von Zeuginnen verständigte Polizei hielt den Mann nach kurzer Zeit an. Bei dem Unfall war auch ein Vorderreifen beschädigt worden, dem daraufhin die Luft ausging.

Der verletzte 25-Jährige wurde in die Unfallambulanz Frauenkirchen gebracht. Ein Alkotest beim fahrerflüchtigen Lenker verlief positiv. Ihm wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. Außerdem wurde er bei der Staatsanwaltschaft Eisenstadt und bei der Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See angezeigt.