Kunterbunte Lichtkreationen: Der Nordpol in Andau. Karl “Charly“ Knapp sorgt mit seiner Lichterkreation in der Hansaggasse um die Weihnachtszeit für kunterbuntes Aufsehen

Von Bettina Deutsch. Erstellt am 14. Dezember 2018 (04:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ideenreich. „Charly‘s“ Vorgarten stimmt auf die kommende Weihnachtszeit ein.
zVg

Das Weihnachtsfest rückt mit Riesenschritten näher und traditionell erstrahlen allerorts unzählige Lichtermeere. Jahr für Jahr einer neuen Herausforderung stellt sich hierbei Karl Knapp. Der Vorgarten des Wahlandauers ist zur Vorweihnachtszeit ein besonderer Blickfang im Ort.

„Unser Zuhause in der Festzeit zu schmücken, war schon immer meine Leidenschaft. Als wir noch in Wien gewohnt haben, war die Umsetzung nicht so möglich“, erinnert sich Karl Knapp, der gerne auch „Charly“ genannt wird, zurück. In den 90-er Jahren zog es die Familie nach Andau, seither feilt der 62-Jährige mit Herzblut an seinen weihnachtlichen Lichterkreationen.

„In der Weihnachtszeit erstrahlt das gesamte Haus, aber das Highlight ist mein Vorgarten“, berichtet er. Seit zehn Jahren plant „Charly“ seinen kunterbunten Ortsauftritt akribisch, die Motive seiner Weihnachtsdekoration wechseln von Jahr zu Jahr. Drei Tage lang hat der Pensionist für die Umsetzung gebraucht, seit dem 1. Dezember kann das Weihnachtsspektakel in der Hansaggasse bewundert werden.

Eisbären, Pinguine, der Weihnachtsmann und seine Rentiere sorgen seither für Aufmerksamkeit. „Tag für Tag kommen Besucher vorbei, um sich meinen Vorgarten anzusehen“, so Knapp. Bis zum Jahresende rücken unzählige Lichter „Charly’s“ Weihnachts(vor)garten ins rechte Licht. „Meine Dekoration soll Stück für Stück wachsen, es ist lediglich eine Zeit- und Platzfrage“, so der Wahlandauer.