Kittsee: Polizei warnt vor falscher Polizistin, Hinweise erbeten

Erstellt am 03. August 2022 | 08:08
Lesezeit: 2 Min
Geld Geldübergabe Betrug Symbolbild
Symbolbild
Foto: Joey Laffort, Shutterstock.com
Am Dienstag waren wieder einmal falsche Polizisten erfolgreich.
Werbung

Eine 85-jährige Frau wurde zur Mittagszeit von einer Frau angerufen, die sich als Kriminalbeamtin vorstellte. Die vermeintliche Polizistin gab an, dass die Schwiegertochter einen schweren Verkehrsunfall mit einem Porsche verursacht hätte. Um ihr die Gefängnisstrafe zu ersparen, solle die Frau 92.000,- Euro zahlen. Das Geld würde sie in ein paar Tagen wieder zurück überwiesen bekommen.

Es wurde vereinbart, dass eine Kollegin der Polizistin das Geld abhole. Weil die 85-Jährige nicht soviel Geld im Haus hatte, sollte nur ein niedriger fünfstelliger Betrag übergeben werden. Währenddessen wurde das Telefonat zwischen der falschen Polizistin und der alten Frau aufrecht gehalten.

Beschreibung der Täterin: Eine ca. 50-jährige, 1,60 – 1,70 cm große sehr dünne Frau.

Die Polizeiinspektion Kittsee ersuch um Hinweise zur Täterin.

Weiterlesen nach der Werbung