25 Kilometer Stau auf A4 bei Grenzübergang Nickelsdorf

Am letzten Einkaufssamstag vor Weihnachten ist es auf der Ostautobahn (A4) beim Grenzübergang Nickelsdorf zu einem kilometerlangen Stau gekommen.

Erstellt am 19. Dezember 2020 | 10:37
Web-Artikel 10324 Nach mehreren Unfällen kam es auf der Ostautobahn am Sonntagabend und Montag rasch zum Stau (Symbolfoto).
Foto: NOEN, Gerald Burggraf

Lange Wartezeiten hat es am Samstag vor dem Grenzübergang Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) gegeben. Zeitweise erreichte der Stau eine Länge von bis zu 25 Kilometern, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland auf APA-Anfrage. Die Autos standen von der Grenze bis Neusiedl am See in der Kolonne und kamen nur schleichend voran. Grund dafür waren die verstärkten Grenzkontrollen. Am Nachmittag war laut Polizei erstmals eine leichte Entspannung merkbar.

Nachdem man um 14.00 Uhr mit 25 Kilometern einen neue Spitze erreicht hatte, habe der Verkehr gegen 16.00 Uhr langsam abgenommen. Auch zu diesem Zeitpunkt sei der Stau aber noch 15 Kilometer lang gewesen, berichtete die Polizei.