Duo verübte 17 Fahrraddiebstähle. Zumindest 17 Fahrraddiebstähle im Bezirk Neusiedl am See sollen auf das Konto eines mittlerweile ausgeforschten Duos gehen.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 25. Dezember 2019 (12:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Shutterstock.com, Rainer Fuhrmann

Ein 31 Jahre alter Slowake wurde nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland festgenommen. Nach seinem Komplizen, einem Landsmann (51), wird noch gefahndet.

Der 31-Jährige war laut Polizei bereits im Oktober 2019 festgenommen worden. Gemeinsam mit dem anderen Slowaken soll er durch Aufzwicken mit einem Bolzenschneider oder Aufschneiden mit einer Akkuflex an Bahnhöfen, Schulen und Parkplätzen in Neusiedl am See, Weiden am See, Gols, Gattendorf und Bruckneudorf zugeschlagen haben. Die erbeuteten Fahrräder sollen in der Slowakei verkauft worden sein.

Bei der Auswertung eines sichergestellten Mobiltelefons wurden der Landespolizeidirektion zufolge weitere Fotos von vermutlich gestohlenen Bikes gesichert. Es sei davon auszugehen, dass die beiden Beschuldigten "vermutlich weit mehr als die gegenständlich geklärten Taten" begangen haben, ließen die Ermittler wissen.