Vorfall in Zug: Jugendliche von Asylwerber belästigt?

Erstellt am 23. Februar 2017 | 11:47
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Zug Bahn Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstrock, Vytautas Kielaitis
Ein Asylwerber soll eine 15-Jährige belästigt haben. Zeugen sollen eingeschritten sein und die Polizei verständigt haben.
Werbung

Der Vorfall in einem Reisezug zwischen Neusiedl und Winden dürfte am 15. Februar gegen 20 Uhr passiert sein.

Die BVZ fragte bei Polizei und Staatsanwaltschaft nach: Die Exekutive bestätigt, dass es einen Vorfall gegeben hat, die Staatsanwaltschaft hat ebenfalls von dem Vorfall gehört: „Es gibt aber noch kein anhängiges Verfahren bei der Staatsanwaltschaft, deshalb können wir inhaltlich nichts dazu sagen“, heißt es.

FPÖ fordert Kontrollen in Zügen

Mit Besorgnis und Ärgernis reagiert der Sicherheitssprecher der FPÖ Burgenland, Landtagsabgeordneter Manfred Haidinger, auf den Vorfall und fordert nun unangekündigte Zugskontrollen des Bahnbetreibers und der Polizei.

Werbung