Fünf Verletzte bei Verkehrsunfällen. Verkehrsunfälle haben am Dienstag im Bezirk Neusiedl am See fünf Verletzte gefordert.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 16. Oktober 2019 (09:27)
LPD Burgenland

In Gols wurde ein 28-jähriger Fußgänger von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Zwischen Illmitz und Podersdorf streifte ein Pkw eine Radfahrerin mit dem Seitenspiegel und fuhr weiter, ohne anzuhalten. Auf der B10 stießen zwei Autos beim Abbiegen zusammen, berichtete die Polizei heute, Mittwoch.

Der 28-Jährige wollte in Gols die B51 überqueren. Dabei wurde er vom Wagen einer gleichaltrigen Lenkerin erfasst, gegen ein parkendes Fahrzeug und danach auf den Gehsteig geschleudert. Der Verunglückte wurde nach der Erstversorgung schwer verletzt vom Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Eisenstadt geflogen. Auch die Frau, die ebenfalls Verletzungen erlitt, wurde mit der Rettung ins Spital nach Eisenstadt gebracht.

LPD Burgenland

Die 64-jährige Radfahrerin war am Radweg B10 (nicht zu verwechseln mit der Bundesstraße B10, Anm.) zwischen Illmitz und Podersdorf unterwegs, als ein schwarzer Pkw sie mit dem rechten Rückspiegel streifte. Die Frau stürzte daraufhin mit ihrem E-Bike. Zwei Angehörige, die mit ihr unterwegs waren, verständigten die Rettung. Der Pkw wurde kurz langsamer, fuhr jedoch ohne anzuhalten weiter. Die verletzte Frau wurde mit der Rettung in die Unfallambulanz nach Frauenkirchen gebracht. Eine Fahndung nach dem Pkw verlief nach Angaben der Landespolizeidirektion bisher negativ.

Der dritte Unfall ereignete sich am frühen Dienstagvormittag auf der B10 (Budapester Straße) zwischen Gattendorf und Neudorf bei Parndorf: Zwei Pkw stießen bei einem Abbiegemanöver zusammen, Beide Lenker, eine 77-jährige Frau und ein 49-jähriger Mann, wurden mit Verletzungen in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Die B10 war wegen der Aufräumarbeiten durch die Feuerwehr Gattendorf für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.