Vier Verletzte bei Frontalcrash. Ein Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge hat am Mittwochabend in Zurndorf (Bezirk Neusiedl am See) vier Verletzte gefordert.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 13. Juli 2017 (11:55)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der Notarzt konnte nur mehr den Tode des Mannes feststellen
Der Notarzt konnte nur mehr den Tode des Mannes feststellen
APA (Archiv/dpa)

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, mussten drei Männer und ein neunjähriges Mädchen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden.

Der Unfall hatte sich gegen 18.00 Uhr auf der Mönchhofer Landesstraße L303 ereignet. Der mit zwei ungarischen Männern besetzte Wagen kam nach dem Zusammenstoß am Fahrbahnrand zum Stehen. Das mit einem 47-jährigen Mann und dem Mädchen besetzte Auto überschlug sich und landete in einem angrenzenden Weizenfeld am Dach.

Alle Insassen konnten sich selbst aus den Fahrzeugen befreien. Laut dem Kommandanten der Feuerwehr Zurndorf, Gerhard Bauhofer, wurden das Mädchen und der Lenker des anderen Wagens mit Notarzthubschraubern in Spitäler geflogen. Die Feuerwehr übernahm die Bergungsarbeiten. Die L303 war rund eineinhalb Stunden lang gesperrt.