Ungarisch-Wettbewerb: Auszeichnung für Neusiedls Taborschüler

Erstellt am 28. Mai 2022 | 05:58
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8365559_nsd21bir_rezitationswettbewerb_vs_am_ta.jpg
Bildungslandesrätin Daniela Winkler überreichte den ausgezeichneten Schülerinnen und Schülern kleine Geschenke als Anerkennung. Im Bild: Direktorin Kordula Csukker, Attila Öztürk, 4a (3. Platz), Anna Bokkon, 3a (1. Platz), Sophie Klingler, 2b (1. Platz), Ungarisch-Pädagogin Brigitta Dum-Bicskei, Stella Tschida, 2a (3. Platz), Betty Ruttkay, 4a (1. Platz) und Landesrätin Daniela Winkler. Auch Rosalie Forst aus der 4a hat gewonnen, sie konnte beim Fototermin nicht dabei sein.
Foto: Bgld. Landesmedienservice
Gleich sechs Kinder der Neusiedler Tabor-Volksschule holten beim Rezitationswettbewerb Top-Platzierungen.
Werbung
Anzeige

Seit vielen Jahren bietet die Volksschule am Tabor Ungarisch-Unterricht an. Dieses Angebot nutzen in diesem Schuljahr 27 Kinder, acht von ihnen bewiesen beim traditionellen Rezitationswettbewerb des Burgenländisch-Ungarischen Kulturvereins (BUKV) ihr Können. Insgesamt 207 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 18 burgenländischen Schulen stellten sich dem Wettbewerb. Die Neusiedler Volksschule durfte sich gleich über vier erste und zwei dritte Plätze freuen.

Beim Besuch in der Volksschule gratulierte Bildungslandesrätin Daniela Winkler nun den stolzen Gewinnerinnen und Gewinnern: „Es freut mich sehr, dass hier an der Volksschule Am Tabor so großes Interesse am Erlernen der ungarischen Sprache besteht. Die Sprache der Nachbarn zu verstehen und zu sprechen heißt auch, ihre Kultur besser zu verstehen, und drückt nicht zuletzt auch Respekt und Wertschätzung ihnen gegenüber aus.“

Am Wettbewerb, der seit 2004 veranstaltet wird, konnten alle teilnehmen, die in burgenländischen Bildungseinrichtungen den organisierten Ungarisch-Unterricht besuchen. Da aufgrund der Covid-Pandemie eine reguläre Durchführung nicht möglich war, wurden die Beiträge auf Video aufgenommen und eingesandt. Im Mittelpunkt des diesjährigen Rezitationswettbewerbs standen die Gedichte von Ágnes Nemes Nagy anlässlich ihres 100. Geburtstages.

Werbung