Neue Heimat für Bienen am Coca Cola-Produktionsstandort

Erstellt am 30. Mai 2022 | 04:52
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8367877_nsd21sj_coca_cola_bienen_3sp.jpg
General Manager Herbert Bauer und Plant Manager Patrick Redl freuen sich über die neuen „Mitarbeiter“.
Foto: Coca-Cola HBC Österreich
Coca Cola HBC bieten am Firmengelände in Edelstal idealen Lebensraum für die Bienen.
Werbung
Anzeige

Auf den Wiesen des Produktions- und Logistikzentrums der Coca-Cola HBC in Edelstal wird seit Kurzem eifrig gesummt: Fünf Bienenvölker haben beim heimischen Getränkehersteller eine neue Heimat gefunden.

Dem Erhalt der Biodiversität und dem Schutz von Ökosystemen kommt gerade vor dem Hintergrund aktueller umweltpolitischer Herausforderungen besondere Bedeutung zu, wie Werksleiter Patrick Redl verdeutlicht: „Bei Coca-Cola HBC Österreich möchten wir uns daher künftig noch intensiver mit diesen Themen auseinandersetzen und besser verstehen lernen, wie wir den Erhalt der Artenvielfalt in unserer unmittelbaren Umgebung – und insbesondere rund um unseren Produktionsstandort in Edelstal – unterstützen und negativen Einfluss verhindern können.“

Das alles geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem lokalen Imker Willi Kammlander. Die Bienenvölker in dem Quellschutzgebiet produzieren aus dem Blütennektar der umliegenden Raps- und Sonnenblumenfelder köstlichen Honig, der auch schon von den Mitarbeitern verkostet werden durfte. Die weitläufige Anlage von Coca-Cola HBC Österreich mit viel Grün, Wiesen und Blumen stellt einen idealen Lebensraum für die Bienen dar.

Werbung