In Nickelsdorf rollt der Güterverkehr. Nach kilometerlangen Staus in den vergangenen Tagen hat sich die Lage am Grenzübergang auf der Ostautobahn (A4) in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) inzwischen gebessert.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 19. März 2020 (12:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Böhm-Ritter

Der Güterverkehr sei in Bewegung, bestätigte die Polizei Donnerstagvormittag. Von 21.00 Uhr bis 5.00 Uhr wird die Grenze auch wieder für Serben, Rumänen und Bulgaren geöffnet.

Ungarische Lenker dürfen den Grenzübergang ohnedies passieren. Jene Autofahrer, die nicht die Möglichkeit haben, auszureisen, werden frühzeitig von der Autobahn abgeleitet. "Ansonsten rollt der Verkehr", sagte ein Polizeisprecher.