Trinkwasserversorgung im Nord-Burgenland gesichert. Der Wasserleitungsverband nord informiert: Das Coronavirus ist über das Trinkwasser nicht übertragbar!

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 17. März 2020 (10:22)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild

Die Trinkwasserversorgung der Menschen gehört zur kritischen Infrastruktur. Ein Eintrag des Coronavirus in Quell- oder Brunnenwasser könne derzeit ausgeschlossen werden, da das Virus durch die Bodenpassage inaktiviert wird, lässt der Wasserleitungsverband nord heute verlautbaren. Vorhandene Desinfektionsanlagen würden einen zusätzlichen Schutz gegen virale und bakteriologische Kontamination. Es könne daher Folgendes festgestellt werden: 

  • Die Trinkwasserversorgung ist weiterhin sicher!
  • Der Virus kann im Wasser nicht überleben und sich auch nicht vermehren
  • Leitungswasser kann ohne Bedenken konsumiert werden
  • Es ist kein Wasservorrat notwendig

Der Betrieb der Trinkwasserversorgung im Nordburgenland ist auf Krisen- und Notsituationen wie die derzeitige gut vorbereitet. Mit einer Reihe von organisatorischen Maßnahmen hat sich der WLV auch auf die aktuelle Situation bereits gut eingestellt: Laut WLV  sei die Trinkwasserversorgung trotz Coronavirus gesichert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wasserleitungsverbandes würden trotz schwieriger Zeit ihren Job in der gewohnten Verlässlichkeit für die Bevölkerung erledigen.

Krisenkommunikation: Neues Online-Serviceportal „Mein Wasser“ für WLV-KundInnen

Der WLV Nördliches Burgenland reagiert auf die Maßnahmen der Bundesregierung und stellt zum Schutze der Mitarbeiter und MitarbeiterInnen sowie der Bevölkerung den Parteienverkehr ab sofort ein. Um den Kunden und Kundinnen weiterhin trotzdem einen einfachen und unkomplizierten Service zu bieten, wurde das mobile Serviceportal „Mein Wasser“ kreiert und jetzt aktiv gestellt. Diese Serviceplattform ist speziell für Smartphones vorgesehen und beinhaltet die wichtigsten Informationen zur Wasserversorgung in den Bezirken Eisenstadt, Mattersburg und Neusiedl. 

Dieses Online-Serviceportal kann über https://meinwasser.wasserleitungsverband.at aufgerufen werden. Mit der Angabe des Ortsnetzes haben die KundInnen die dazugehörigen Daten zur Wasserqualität auf einen Blick zur Verfügung. Weiters ist es möglich den Wasserzählerstand ganz einfach online bekannt zu geben oder ein Foto des Wasserzählerstands zu übermitteln. Auch Termine zum Wasserzählertausch und zur Wasserzählerablesung in der jeweils ausgewählten Ortschaft (derzeit ausgesetzt) sind für die KundInnen ersichtlich. Über das Kontaktformular werden die Anliegen schnellst möglich von unseren MitarbeiterInnen in den Kundencentern in Eisenstadt und Neusiedl bearbeitet. 

Info und Service trotz Krisenzeiten

„Wasser ist das Lebensmittel Nr. 1 und es ist sicher. Wasser ist aber auch ein wichtiges Hygienemittel, welches in der jetzigen Coronakrise noch vermehrt an Wichtigkeit bekommen hat. Körperpflege und mehrmaliges Händewasche ist ein täglicher Bestandteil der Vorbeugung gegen eine Virusinfektion", so Obamnn Ing. Gerhard Zapfl. Das neue Online Service-Portal `Mein Wasser` sichere auch in Krisenzeiten die Information und das Service für die Kunden ab. 

"Großes Lob ist unserer umsichtigen Geschäftsführung und unseren MitarbeiterInnen auszusprechen, die in dieser schwierigen Zeit hervorragende Arbeit zum Wohle der Bevölkerung machen!“, sagt Zapfl.