Mariensäule in neuem Glanz

Erstellt am 23. Mai 2022 | 00:00
Lesezeit: 5 Min
440_0008_8361914_nsd21_orwallern_mariendenkmal_titelfoto.jpg
Foto: Schennet
Die Immaculatasäule oder Mariensäule gilt als Wahrzeichen der Gemeinde Wallern im Burgenland.
Werbung
Anzeige

Die Säule wurde laut Inschrift 1875 am Dorfanger im Stil der Neugotik errichtet. Über einem quadratischen Sockel ist ein oktogonaler, in Wimpergen endender Pfeiler. Darauf ist eine stark überarbeitete Figur einer Maria Immaculata.

Der Bildstock trägt folgende Inschrift: „O Maria/ohne Sünde empfangen/bitte für uns/die wir zu dir/unsere Zuflucht/nehmen!/Ave Maria“ Rund um die Säule ist eine vierpassförmige Maßwerkbrüstung mit leicht überhöhten Eckpfeilern. Bürgermeister Ernst Oroszlan präsentiert den erst kürzlich renovierten Bildstock.

Entgeltliche Einschaltung

Weiterlesen nach der Werbung