Neu sanierte Landesstraße feierlich eröffnet. Vergangenen Freitag wurde die Landesstraße zwischen Deutsch Jahrndorf und Rajka feierlich eröffnet.

Von Saskia Jahn. Erstellt am 31. Juli 2020 (05:22)
Johannes Hornek (Kittsee), Gerhard Bachmann (Dt. Jahrndorf), Gerald Handig (Edelstal), Landesrat Christian Illedits, Gerhard Zapfl (Nickelsdorf) Manfred Bugnyar (Pama), Johann Toth, Dennis Steinwandtner, Vinze Kiss (Rajka), Erika Markus (Bezenye) und László Szőke (Hegyeshalom).   
zVg

Ende Juni 2019 wurden die Bauarbeiten auf der Landesstraße L202, die Deutsch Jahrndorf mit der ungarischen Gemeinde Rajka verbindet, auf einer Länge von etwa drei Kilometern bis zur ungarischen Staatsgrenze fertiggestellt. Anschließend wurde die Höhendifferenz zwischen Straße und den angrenzenden Feldern für die landwirtschaftlichen Nutzfahrzeuge durch umfangreiche Aufschüttungen ausgeglichen. Die Sanierungsarbeiten des Straßenteilstücks auf ungarischer Seite wurden nun ebenfalls finalisiert, so konnte vergangenen Freitag gemeinsam eine grenzen- und nationalitätenübergreifende Eröffnung gefeiert werden.

Durch die jetzt durchgehend befahrbare, neue Straße sind nicht nur die beiden Grenzgemeinden miteinander besser verbunden, die Bewohner von Deutsch Jahrndorf verfügen nun auch über einen direkten Autobahnanschluss. Denn die Straße kreuzt am Weg nach Rajka die Autobahn (ungarische Autobahn M15), die Ungarn mit der Slowakei verbindet.